as1

Tiroler Achensee: Schneeparadies für die ganze Familie

Spannender könnte es kaum sein – das Abschlussrennen der Skischule Achensee. Immer freitags läuft Chef Günther Hlebaina als Moderator zur Hochform auf, feuert die Athleten an, reißt die Zuschauer mit. Jedes Familienmitglied mobilisiert die letzten Reserven, um aufs Treppchen zu kommen. Für die Sieger der unterschiedlichen Wertungsgruppen erklingen anschließend feierlich die Landeshymnen, als Erinnerung für zuhause gibt’s die Liveübertragung des Renntages, selbstverständlich mit Zeiteinblendung, als DVD.

„Unsere Angebote für Familien sind wirklich unschlagbar“, sagt Achensees Tourismusdirektor Martin Tschoner, der auf das Konzept der Mehrgenerationen-Destination setzt und die Infrastruktur dafür konsequent ausbaut. Adrenalinkicks gefällig? Wie wäre es mal mit einer Fahrt im Skyglider AirRofan, in dem man in den Fängen eines gigantischen Adlers hängt und mit bis zu 80 Kilometern pro Stunde durch die Lüfte saust? Wer lieber frei wie ein Vogel gleitet, wagt einen Tandemsprung und schaut sich das Achenkircher Skigebiet Christlum von oben an. Besonders beliebt bei Teenagern sind die Kurse im Snowkiten – dem Trendsport, bei dem man mit Skiern oder Snowboard an den Füßen und einem Schirm zum Steuern den Wind gekonnt einfängt und über die Ebene rauscht.


Derweil genießen Opa und Oma die tief verschneite Landschaft auf gemütlichen Winterwanderungen rund um den Achensee. Beobachten die Snowkiter vielleicht im Vorübergehen und applaudieren zwischendurch dem jüngsten Enkel, der den Pflug auf einem der Übungshänge im Tal probt. „Weil alles nah zusammen ist, kann jeder seinen Interessen nachgehen und man trifft sich trotzdem zum Mittagessen oder zwischendurch“, hebt Martin Tschoner als Vorteil der Region hervor.


Ein besonderes Kleinod am Achensee ist Steinberg am Rofan. Der romantische Ort mit seinen 296 Einwohnern liegt einsam auf über 1000 Meter Höhe und punktet mit perfekten Loipen und herrlichen Spazierwegen durch die unberührte Natur. Als echter Geheimtipp gilt das tief verschneite Dörfchen für Familien, die beim Skifahren mal ganz alleine sein wollen. Zwar bringen es die beiden Rofanlifte und der Babyhang insgesamt nur auf knapp zwei Pistenkilometer, doch die sind exklusiv. Das Erlebnis mit nostalgischem Flair ist übrigens für Inhaber des Christlum-Skipasses (Skigebiet Achenkirch) gratis.


Anschließend ruft das Waldhäusl. Die urige Jausenstation lockt nicht nur mit ihrer ausgezeichneten Küche, sondern auch mit der Rodelbahn direkt hinterm Haus. Die Gastgeber Alexandra und Robert Huber stellen ihre Schlitten zur Verfügung und knipsen bei Dunkelheit die Glühbirnenkette entlang der etwa einen Kilometer langen Abfahrt an. Weil man auf dem Waldweg schlimmstenfalls in einer weichen Schneewehe landet, kann der Nachwuchs hier bis zur Erschöpfung rodeln, während man selbst die Atmosphäre im Waldhäusl genießt, in dem aus Robert und Alexandra schnell „der Röbi und die Alex“ werden.



Preis-Tipps:

7 Tage Super-Ski-Aktiv-Paket

Sieben Übernachtungen im Privatzimmer, auf dem Bauernhof oder in der Ferienwohnung kosten in Steinberg am Rofan ab 240 Euro pro Person. Inklusive ist der 6-Tages-Skipass, der direkt bei den Rofanliften in Steinberg ausgestellt wird und der auch fürs Skigebiet Christlum in Achenkirch gilt. Darüber hinaus nutzen die Gäste die Ortsbusse am Achensee gratis und können sich bei Bedarf unentgeltlich Schneeschuhe ausleihen. Kinder bis drei Jahre sind gratis, 4- und 5-Jährige zahlen ab 80 Euro für die Skiwoche, 6- bis 14-Jährige ab 170 Euro. 

Achensee Skispaß Package

Das Achensee Skispaß Package ist vom 18. Dezember bis 25. März buchbar und kostet ab 373 Euro pro Person im Doppelzimmer einer Frühstückspension. Enthalten sind neben sieben Übernachtungen fünf Tage Pistenzauber – inklusive Regionsskipass, der für Achenkirch, Maurach, Pertisau und Steinberg am Rofan gültig ist. Zudem gibt’s die AchenseeCard, mit der die Skibusse kostenlos genutzt werden können und die zahlreiche Vergünstigungen enthält.

Gut zu wissen

Der Achensee, um den herum sich die fünf Orte Achenkirch, Maurach, Pertisau, Steinberg und Wiesing mit ihren rund 7.626 Einwohnern gruppieren, ist ein liebenswertes Wintersportparadies, das sich seine Authentizität und seinen Charme bewahrt hat. Durchs Tal ziehen sich mehr als 200 Kilometer wettkampftauglicher Loipen, gut 53 Pistenkilometer in vier familienfreundlichen Skigebieten und zwei Übungsterrains locken auf die Berge rundum. Skitourengeher genießen hier ebenso die herrliche Natur wie Winterwanderer, die besonders in den Karwendeltälern urige Einkehrmöglichkeiten finden.

Weitere Infos:

Achensee Tourismus, Im Rathaus 387, 6215 Achenkirch am Achensee, Tirol / Österreich, Tel. +43 (5246) 5300-0, Fax +43 (5246) 5333,

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, www.achensee.comwww.achensee.com/skifahren    


Fotos: Achensee Tourismus, Julia Hammerle

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 184 [option] => com_content [view] => article [catid] => 92 [id] => 4606 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 184 [option] => com_content [view] => article [catid] => 92 [id] => 4606 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )