Ja, die am Cover bin ich

Sie debütierte mit 6 Jahren beim Film, wurde schnell zum Star und war 1998 als 9-Jährige auf dem Cover des BabyExpress zu sehen. 10 Jahre danach besucht Rebecca Horner den BabyExpress zum Jubiläumsinterview – und verrät, was alle Kinder, die Stars werden wollen, auf jeden Fall tun sollten.

BabyExpress: Als ich im Verlag erzählt habe, dass Rebecca Horner zu einem Interview kommt, haben einige Kollegen begeistert reagiert: Jö, die süße Kleine aus den Otto-Schenk-Filmen ...
Rebecca Horner: (lacht) Wirklich?

Ja. Wie oft werden Sie auf Ihre Kinder- Karriere angesprochen?
Immer seltener. Aber es kommt schon noch vor, dass ich auf der Straße angesprochen werde. Es sind meistens ältere Herrschaften, die mich ansprechen und sagen: „Bist du nicht die, die damals ...?“ Und wenn ich dann sage: „Ja, die bin ich“, sagen viele: „Mein Gott, du bist aber groß geworden.“

Wie war das damals, als 9-Jährige mit dem Otto Schenk, dem Tobias Moretti zusammenzuarbeiten?
Das war wirklich ein Spaß. Ich hab‘ das sehr nett in Erinnerung. Sie haben mich total lieb behandelt, ich habe mich wirklich wohlgefühlt.

Wie ist es, wenn Sie auf Ihre Zeit als Kinderstar zurückblicken?
Es war schön. Und ich habe viele spannende Sachen erlebt. Das kann mir keiner nehmen.

Was unterscheidet Sie heute besonders von dem Kind auf dem BabyExpress- Cover von 1998?
Ich glaube, dass ich mich im Wesentlichen nicht wirklich verändert habe. Der größte Unterschied ist, dass ich damals geschauspielert habe und das Ballett im Hintergrund gestanden ist. Irgendwann hat sich das umgedreht. Jetzt liegt das Schauspielen ganz auf der Seite, das mach’ ich überhaupt nicht mehr. Dafür ist das Ballett jetzt im Vordergrund.

Sie sind im Ballett der Wiener Staatsoper. Was sind Ihre Ziele?
Dort mal richtig Fuß zu fassen. Ich komme frisch aus der Schule, bin eine von den Allerjüngsten und das ist sehr schwer. Es sind aber alle total nett und hilfsbereit, und ich bin sehr gerne dort. Aber ich bin halt neu. Und das erste Jahr ist immer schwer. Egal, was man macht.

Wird es ein Comeback als Schauspielerin oder Sängerin geben?
Nein, das glaube ich kaum. Ich glaube auch, dass ich fürs Tanzen das meiste Talent habe.

Stichwort: „Sei mein Freund.“
Ja, das war eines meiner Lieder (schmunzelt). Das habe ich damals als Kind gesungen. Mittlerweile, glaube ich, könnte ich es auch wieder verkraften, mir das anzuhören. Es gab eine Zeit, da war ich ganz schlecht auf die Gesangssachen und CDs, die ich gemacht habe, zu sprechen. Weil ich einfach beschlossen habe: Das ist vorbei. Und deshalb wollte ich auch nicht darauf angesprochen werden. Das war so mit 13, 14, 15, 16 Jahren. Da war mir das
unangenehm. Jetzt habe ich aber kein Problem mehr damit. Ich hätte mir vor vier Jahren auch keinen Film mit mir angeschaut. Das würde jetzt schon gehen.

Was raten Sie allen Kindern, die Stars werden wollen?
Sie sollen sich von niemandem etwas einreden lassen. Und sie sollen niemals glauben, nur weil die Mama sagt, sie sollen etwas machen, dass sie das dann auch wirklich machen müssen. Und wenn ihnen wirklich etwas an einer Sache liegt, dann sollen sie hart dran arbeiten. Weil ich der Meinung bin, dass harte Arbeit belohnt wird.

Was raten Sie allen Kinderstars?
Sie sollen auf dem Boden bleiben. Wenn man als Kind mit einer Sache erfolgreich ist, ein Star ist, den jeder kennt, kann es ganz schnell passieren, dass alles wieder vorbei ist. Dann kennt dich plötzlich keiner mehr. Und dann kommt eine super Depression und das braucht keiner. Den Eltern der Kinderstars möchte ich raten aufzupassen, dass die Kinder auch eine gute Ausbildung bekommen, damit sie sich später vielleicht auch woandershin entwickeln können.

Britney Spears hat ihre Karriere ähnlich begonnen wie Sie. Dann war sie ein Weltstar. Heute hat sie massive Probleme. Was ist bei ihr „falsch“ gelaufen?
Tja. Sie hat einfach permanent die Sau rausgelassen und dabei vergessen, auf sich zu schauen. Irgendwann hat sie, glaube ich, nur mehr gedacht: Ich bin berühmt, ich hab’ viel Geld, ich mach‘ jeden Tag Party, wenn es mir Spaß macht. Und jeden Tag Party, das tut dem Körper und der Psyche auch nicht wirklich gut.

Immer wieder greifen frühere Kinderstars mit 11, 12 Jahren zu Drogen und Alkohol. Bei Ihnen nie ein Problem?
Nein! (lacht) Nein. Ich war in sicheren Händen. Bei meiner Mutter und in der Schule. Aber ich glaube, dass sich bei den Betroffenen zeigt, dass eben
auch Kinder in dem Alter schon schwerst depressiv werden können, wenn der Rummel um die eigene Person zu groß oder plötzlich vorbei ist.

Hatten Sie früher jemals das Gefühl, dass Ihnen der Ruhm zu Kopf steigen könnte?
Nein. Mir war das auch eher unangenehm. Wenn ich als 10-Jährige auf der Straße erkannt worden bin, hab‘ ich eben ein Autogramm gegeben, und mir dabei gedacht: „O.k., und jetzt geht’s schnell wieder weg, bitte.“ (lacht)

Im BabyExpress 1998 haben Sie gesagt, dass Sie keinen Kontakt zu Ihrem Vater haben. Wie ist das heute?
Ich habe meinen Vater bisher ein Mal getroffen. Das war vor drei Jahren. Ich bin gerade aus der Ballettschule nach Hause und zur U-Bahn gegangen. Plötzlich ruft jemand meinen Namen. Ich bin weitergegangen, aber er hat noch einmal „Rebecca“ gerufen. Da bin ich stehen geblieben und habe mich umgedreht und es steht ein Mann vor mir. Ich habe mir gedacht: Wer ist das? Und wenn ich Leute nicht kenne, dann schaue ich sie mir ganz genau an. Und da bin ich draufgekommen, dass die Ohren dieses Mannes genauso ausschauen wie meine Ohren. Und dann hat er mich gefragt, ob ich weiß, wer er ist. Ich habe gesagt: „Nein.“ Aber da habe ich es schon vermutet, dass er mein Vater ist. Und dann sagte er tatsächlich: „Ich bin dein Vater.“ Ich wusste nicht, was ich sagen sollte, war wie stumm. Er hat sich bei mir entschuldigt und ist in Tränen ausgebrochen und hat gesagt, es tut ihm so leid, dass er uns damals verlassen hat. Er hofft, dass ich ihm verzeihen kann. Und er hat gesagt: „Bitte, hass‘ mich nicht.“ Da habe ich gesagt: "Ich kann dich gar nicht hassen, ich kenne dich ja nicht.“ Das war das einzige Mal, dass ich ihn getroffen habe. Obwohl er auch in Wien lebt.

Haben Sie eigentlich nie eine Vater-Figur vermisst?
Nein, weil ich habe ziemlich schnell einen Ersatz-Papa bekommen. Als ich drei Jahre alt war, sind wir zu Michael Temmer, dem damaligen Lebensgefährten meiner Mutter gezogen. Und er ist bis heute mein ganz lieber Ersatz-Papa.

Möchten Sie einmal Kinder haben?
Ja. Ich glaube schon. Obwohl es jetzt wahrscheinlich zu früh ist, darüber nachzudenken, weil ja mein Berufsleben gerade erst begonnen hat.

Würden Sie Ihren Kindern zu einer frühen Karriere im Show-Business raten?
Nein. Aber wenn es sich ergibt, würde ich es nicht sofort ablehnen.

Was möchten Sie erreicht haben, wenn wir Sie in 10 Jahren wieder zu einem Interview einladen?
Ich möchte mit meiner beruflichen Entwicklung zufrieden sein. Ich möchte mit meinem Privatleben glücklich sein. Ich bin jetzt mit meinem Freund sehr glücklich und hoffe, dass das so weitergeht. Ja, und vielleicht habe ich in 10 Jahren auch schon Kinder.

 

Bio

Rebecca Horner, geboren am 10. Februar 1989, begann als 4-Jährige mit Ballettunterricht. Als Sechsjährige wurde sie durch Zufall für den Film entdeckt und erlangte an der Seite von Stars wie Otto Schenk, Tobias Moretti, Thaddäus Podgorski und Harald Krassnitzer in Filmen wie „Unser Opa ist der Beste“ oder „Die Superbullen“ große Popularität. Bald war sie als Co-Moderatorin von TV-Shows zu sehen, als Kind nahm Rebecca Horner auch mehrere CDs auf. 2007 maturierte sie und schloss zusätzlich die Ballettschule der Wiener Staats- und Volksoper ab. Als Ensemblemitglied des Balletts der Wiener Staatsoper und Volksoper ist Rebecca Horner ab 11. März in der „Ballett Gala“ in der Wiener Staatsoper zu sehen.

Kommentare   

#12 Subwbop 2018-02-11 14:52
subwaysurfershacks.hatenablog.com subway surfers hack tool
http://subwaysurfershacks.hatenablog.com - subwaysurfershacks.hatenablog.com
#11 Nila 2017-07-25 12:07
This piece of writing gives clear idea for the new visitors of blogging, that in fact how to do blogging.


Also visit my website - hiking holiday, Bbs.zhongkaiedu.com: http://Bbs.zhongkaiedu.com/forum.php,
#10 Tyson 2017-07-16 15:09
I have not checked in here for a while since I thought it was getting boring, but
the last several posts are good quality so I guess I'll add you
back to my daily bloglist. You deserve it friend :)

Have a look at my web-site - all inclusive - Karine: http://ct.gov/brs/lib/brs/docs/ylf_fillinform.doc,
#9 Irwin 2017-07-10 04:07
If you think that this might be a fascinating wealth-building home-based business to
suit your needs, or just something to supplement your revenue, then have a
very look. He has founded many organizations like the XL Nation that regularly organizes events to make certain that every one of the
latest activities that Roger and his supporters are
involved in are communicated properly for the interested people and organizations.
This notion is worth analyzing and qualifying mainly because it has strong policy
implications.

Feel free to surf to my website :: online marketing handbook: http://onlinemoneytreasure.com/
#8 Violet 2017-07-08 03:48
Hi guys! Who wants to meet me? I have profile at
HotBabesCams.com, we can chat, you can watch me live for free, my nickname
is Anemonalove: https://3.bp.blogspot.com/-u5pGYuGNsSo/WVixiO8RBUI/AAAAAAAAAFA/JWa2LHHFI2AkHParQa3fwwHhVijolmq8QCLcBGAs/s1600/hottest%2Bwebcam%2Bgirl%2B-%2BAnemonalove.jpg , here is my pic:

https://3.bp.blogspot.com/-u5pGYuGNsSo/WVixiO8RBUI/AAAAAAAAAFA/JWa2LHHFI2AkHParQa3fwwHhVijolmq8QCLcBGAs/s1600/hottest%2Bwebcam%2Bgirl%2B-%2BAnemonalove.jpg
#7 Daniella 2017-07-01 11:10
Hello! I know this is sort of off-topic however I needed to ask.
Does managing a well-established website such
as yours take a massive amount work? I'm completely new to running
a blog but I do write cheap vacation homes in florida (Alisia: http://www.seobook.com/glossary/)
my journal daily. I'd like to start a blog so I
can easily share my own experience and views online.
Please let me know if you have any kind of recommendations or tips for new
aspiring bloggers. Thankyou!
#6 Kenny 2017-06-30 19:26
Hi to every one, the contents existing at this web site are actually awesome cheap vacation for 5: https://nij.gov/topics/Pages/welcome.aspx people experience, well, keep
up the nice work fellows.
#5 Eileen 2017-05-15 22:00
Loving the information calluses on feet (jackieowen.bravesites.com: http://jackieowen.bravesites.com/) this site,
you have done outstanding job on the content.
#4 Sharyl 2017-05-09 08:59
You see, ever since 4000 BCE or so, the residents of England have been doing something known as coppicing.


Feel free to surf to my blog post - responder: https://google.com
#3 Stefan 2017-05-05 03:45
Wollte Euch einfach mal in diesem Blog einen Gruss hinterlassen.
:)

Feel free to visit my site; fernseher: http://dvb-t2-receiver-test.info/

Bitte anmelden um Kommentare verfassen zu können.

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 162 [option] => com_content [view] => article [catid] => 23 [id] => 1927 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 162 [option] => com_content [view] => article [catid] => 23 [id] => 1927 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )