Geschenke für Papa, 1

Basteln für Papa – BabyExpress zeigt euch, worüber sich auch richtige Männer freuen.

m 14. Juni ist Vatertag, doch Hand aufs Herz, nur die wenigsten Menschen messen diesem Ehrentag besonders viel Bedeutung bei. Im Vergleich zum Muttertag wird er kaum bis gar nicht gefeiert. Dabei hat der Vatertag eine lange Tradition. 1910 war es, als die Amerikanerin Lousia Dodd, deren Vater
im Sezessionskrieg (1861–1865) gekämpft hatte, eine Bewegung zur Ehrung der Väter ins Leben rief. Die Aktivitäten wurden so erfolgreich, dass Präsident Calvin Coolidge 1924 eine Empfehlung für die Einführung eines besonderen Feiertages an die Einzelstaaten der USA herausgab. 1966 bestimmte Präsident Lyndon Johnson den dritten Sonntag im Juni zum Vatertag. Da die Akzeptanz des Vatertags in Amerika so groß war, wurde er 1974 von Präsident Nixon endgültig in den Rang eines offiziellen Feiertags für den jeweils dritten Sonntag im Juni erhoben. Im Gegensatz zu Amerika wird der Vatertag in Deutschland stets am Himmelfahrtstag gefeiert, in Österreich, erstmals 1956, immer am zweiten Sonntag im Juni. In weiten Teilen der Schweiz (Ausnahme Tessin, italienische Schweiz) wird Vätern nicht die Ehre eines speziellen „Feiertages“ zuteil. Seit 2007 wird zwar versucht, den sogenannten Vätertag einzuführen und zu einer Tradition werden zu lassen (jeweils am dritten Sonntag im Juni). Gemäß den Initianten aus der Männerbewegung soll der Schweizer Vätertag Wertschätzung für väterliches Engagement zum Ausdruck bringen. Im Unterschied zu Vatertagen in anderen Ländern besteht der Vätertag in erster Linie in einem Väter-Kinder-Aktionstag und zielt auch auf eine politische Dimension: Die Rahmenbedingungen für ein engagiertes Vatersein in Beruf, Familie und Gesellschaft sollen verbessert werden. Bei der ersten Durchführung am 17. Juni 2007 fanden regionale Veranstaltungen statt und in den Medien wurde über die politischen Forderungen berichtet. Bei der zweiten Durchführung am 15. Juni 2008 standen die Herausforderungen rund um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Zentrum.

Der „Ba“-Tag wird in China am 8. August gefeiert

Auch in China werden Väter gefeiert und zwar immer am 8. August. Die Begründung für das Datum rührt daher, dass „Acht“ im Chinesischen „ba“  ausgesprochen wird, der Kurzform für Vater. Im katholischen Italien fällt der Vatertag auf den 19. März, es ist der Josefstag, an dem traditionell die Vaterfigur verehrt wird, die Josef für Jesus war. Der Vatertag ist  in Italien ein tief verwurzelter Familienfeiertag, der als Pendant zum Muttertag gefeiert und begangen wird. Die Kinder basteln oder kaufen kleine Geschenke für den Vater, lernen Gedichte oder führen in Kindergarten und Schule kleine Stücke
auf.

Für Tierfreunde: Bunte Schnecken

Material: Leere Schneckenhäuser, Ästchen mit Gabelung, Moos, Knetmasse (braun oder schwarz), Filzstifte in verschiedenen Farben
1. Die leeren Schneckenhäuser bis zum Überquellen mit brauner oder schwarzer Knetmasse füllen.
2. Ästchen suchen, die sich als Schneckenkörper eignen. Sie sollen eine Gabelung aufweisen, die die Fühler der Schnecke bilden.
3. Die Ästchen jeweils in die aus dem Schneckenhaus quellende Knetmasse drücken. Die sichtbare Knetmasse mit Moos bekleben.
4. Ein Schneckenhaus, das fast keine Zeichnung aufweist, mit Filzstiften bunt bemalen.

Für Spielnaturen:  Grünes Blättermemo

Material: Acrylfarbe oder Aqua-Linolfarbe in Dunkelgrün, Fotokartonkärtchen in Hellgrün (9 cm x 11 cm), Blätter von verschiedenen Pflanzen, Linoldruckrolle aus Gummi, Papier A4
1. Ein Blatt mit dem Pinsel mit Linolfarbe bestreichen.
2. Eingefärbtes Blatt mit der Farbe nach unten auf Kartonkärtchen legen, weißes Papier darüber, mit Linoldruckrolle walzen.
3. Papier und Blatt abnehmen, die Karte trocknen lassen.
4. Jeweils zwei Karten je Blattsorte drucken. Der Umfang des Spiels gestaltet sich je nach Lust und Laune.

Für Sparefrohs: Geldbörsen

Material: Universalpapier in beliebigen Farben (DA4), Buntstifte in Orange und Gelb, Krepppapierreste, Münzen
1. Den Geldpapierbeutel falten. Immer von unten nach oben falten und mit dem Daumennagel gut ausstreichen.
2. Das Blatt einmal waagrecht zur Hälfte falten, dann öffnen. Einmal senkrecht falten und wieder öffnen. Das Blatt hochkant vor sich hinlegen. Jeweils die linke und die rechte Ecke bis zum senkrechten Mittelfalz falten. Die entstandenen Spitzen bis zur jeweiligen Blattkante hochfalten.
3. Das Ganze auf beiden Seiten nochmals zum Mittelbruch falten.
4. Das Blatt auf die Rückseite drehen. Hochkant legen und wieder die obere und untere Kante zum waagrechten Mittelbruch falten.
5. Alles wieder auf die Rückseite legen . Die Mitte, wo sich das Gefaltete öffnet, nach hinten knicken. In eine der beiden Taschen greifen und die Spitze herausziehen. Nach vorne als Klappe darüberlegen.
6. Einen kleinen Dekoknopf aus geknülltem Krepppapier an die Spitze kleben.
7. Das Geld entsteht, indem man über eine Münze ein weißes Papier legt und mit einem Buntstift leichte, kreisende Bewegungen macht.

Bitte anmelden um Kommentare verfassen zu können.

JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 163 [option] => com_content [view] => article [catid] => 25 [id] => 1775 ) [inputs:protected] => Array ( [cookie] => JInputCookie Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( ) [inputs:protected] => Array ( ) ) [request] => JInput Object ( [options:protected] => Array ( ) [filter:protected] => JFilterInput Object ( [stripUSC] => 0 [tagsArray] => Array ( ) [attrArray] => Array ( ) [tagsMethod] => 0 [attrMethod] => 0 [xssAuto] => 1 [tagBlacklist] => Array ( [0] => applet [1] => body [2] => bgsound [3] => base [4] => basefont [5] => embed [6] => frame [7] => frameset [8] => head [9] => html [10] => id [11] => iframe [12] => ilayer [13] => layer [14] => link [15] => meta [16] => name [17] => object [18] => script [19] => style [20] => title [21] => xml ) [attrBlacklist] => Array ( [0] => action [1] => background [2] => codebase [3] => dynsrc [4] => lowsrc ) ) [data:protected] => Array ( [Itemid] => 163 [option] => com_content [view] => article [catid] => 25 [id] => 1775 ) [inputs:protected] => Array ( ) ) ) )
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Ok